Mein Arnoweg

Auf den Spuren des Adlers

Über den Arnoweg

Der Arnoweg ist ein Salzburger Rund- und Weitwanderweg und kommt in seiner längstmöglichen Variante auf 1.200 Kilometer, 80.000 Höhenmeter und veranschlagte 500 Stunden Gehzeit. Im Groben ist er in 8 Abschnitte aufgeteilt: Die Kalkberge West von Salzburg bis nach Saalfelden, die Pinzgauer Grasberge von Saalfelden nach Krimml, die Keesberge von Krimml bis nach Bad Gastein, die Gras- und Nockberge von Bad Gastein bis Tamsweg, die Niederen Tauern von Tamsweg bis Radstadt, die Kalkberge Ost von Radstadt nach Abtenau, die Voralpen von Abtenau nach Irrsdorf und das Alpenvorland von Irrsdorf wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Salzburg.

Kalkberge West Pinzgauer Grasberge Keesberge
Übersichtskarte des Arnoweg. Bildnachweis: www.arnoweg.com

Gründung

Ins Leben gerufen wurde der Arnoweg 1998 anlässlich des 1200-Jahre-Jubiläum der Erzdiözese Salzburg, welche 798 gegründet wurde als Bischof Arno (althochdeutsch Arn = Adler) auf Geheiß Karls des Großen vom Papst zum Erzbischof ernannt wurde. Salzburg war damals gerade einmal circa 100 Jahre alt.

Meine Motivation

Der Arnoweg führt auch durch meine Heimat, dem Gasteinertal, weshalb ich erstmals auf diesen Weitwanderweg aufmerksam wurde. Ich wollte bereits seit einigen Jahren einen Weitwanderweg begehen und als dann im Jahr 2014 meine Oma, selbst passionierte Bergsteigerin, verstorben ist, beschloss ich nun den Arnoweg zu begehen und dies ihr zu widmen.

www.meinarnoweg.at

Diese Webseite dokumentiert meine Begehung des Arnoweg und soll zum einen als Informationsquelle dienen und zum anderen weitere Wanderer und Bergsteiger dazu bewegen diesen imposanten Weitwanderweg durch die schönsten (Berg-)Landschaften Salzburgs zu unternehmen. Gerne freue ich mich über Kommentare, Anregungen und Fragen, welche unter den einzelnen Etappen des Arnoweg kommentiert oder per E-Mail an info@meinarnoweg.at gesendet werden können.

Arnoweg Wanderführer

Mein ständiger Begleiter bei der Begehung des Arnoweg ist der Wanderführer Arnoweg: Der Salzburger Rundwanderweg. Die einzelnen Etappen sind ausgezeichnet beschrieben und können auch einzeln als Tagestouren begangen werden. Darüber hinaus enthält der Wanderführer viel Wissenswertes zur Geschichte des Bundeslandes Salzburg und seiner Landschaft.






Meine Zahlen

Was ich bisher zurück gelegt habe:

412 Kilometer

28 von 63 Etappen

30.100 Höhenmeter

152,5 Stunden



Meine Etappen

Arnoweg: Hoher Tenn (3368 m), Bauernbrach- & Kempsenkopf & Spitzbrett über der Gleiwitzer Hütte
Okt 4
Okt 4

Etappen 28 & 29a: Kaprun – Gleiwitzer Hütte – Fusch

Arnoweg Tag 19: 12 Kilometer 1500 Höhenmeter 6,75 Stunden   Etappe 28: Kaprun – Gleiwitzer Hütte Erstmals mit meiner Freundin Babsi ging es in bester Begleitung am 19. Tag meiner Begehung des Arnoweg von Kaprun auf die Gleiwitzer Hütte und wieder runter ins Fuscher Tal nach Fusch an der Glocknerstraße. Zunächst führt der Weg entlang […]

  Mehr lesen
Arnoweg: Vom Heinrich-Schwaiger-Haus geht es auf das 3654 Meter hohe Große Wiesbachhorn.
Jul 3
Jul 3

Etappen 26b & 27: Heinrich-Schwaiger-Haus – Großes Wiesbachhorn – Fürther-Moar-Alm – Kaprun

Arnoweg Tag 18: 26 Kilometer 1750 Höhenmeter 12,75 Stunden   Variante: Großes Wiesbachhorn (3564 m) Wieder in Begleitung von Manuel und dem sich spontan angeschlossenen Franz ging es bei klarstem Morgenhimmel vom Heinrich-Schwaiger-Haus los auf das Große Wiesbachhorn (3564 m). Der Aufstieg führt über insgesamt kanpp über 850 Höhenmeter zunächst durch die gesicherte Klamm über […]

  Mehr lesen
Arnoweg: Der Speicher Mooserboden der Hochgebirgsstauseen Kaprun vom Aufstieg auf das Heinrich-Schwaiger-Haus
Jul 4
Jul 4

Etappen 25b & 26a: Karl-Fürst-Hütte – Rudolfshütte – Heinrich-Schwaiger-Haus

Arnoweg Tag 17: 17 Kilometer 1750 Höhenmeter 9,5 Stunden   Etappe 25b: Karl-Fürst-Hütte – Rudolfshütte Nach der Wahnsinnstour von über 11 Stunden vom Vortag freuten wir uns schon auf diese leicht kürzere Etappe von der Karl-Fürst-Hütte über die Rudolfshütte am Weißsee und schließlich auf das Heinrich-Schwaiger-Haus am Großen Wiesbachhorn hoch über den Kapruner Stauseen. Nach […]

  Mehr lesen
Arnoweg: Unzählige Schafe als ständige Begleiter entlang des St. Pöltner Westweg
Jul 2
Jul 2

Etappen 24 & 25a: Neue Fürther Hütte – St. Pöltner Hütte – Karl-Fürst-Hütte

Arnoweg Tag 16: 24 Kilometer 1700 Höhenmeter 11,25 Stunden   Etappe 24: Neue Fürther Hütte – St. Pöltner Hütte Der zweite Tag dieser Viertagestour über 6 Etappen des Arnoweg startete frühmorgens von der Neuen Fürther Hütte zum Sandebentörl (2753 m) an der Grenze zwischen den Bundesländern Salzburg und Osttirol. Der Weg dorthin hat die Markierung […]

  Mehr lesen



Meine Karte

Die Karte zeigt meine bereits zurückgelegte Strecke des Arnoweg. Die einzelnen Etappen des Arnoweg sind mit den roten Pins nummeriert. Meine Tagestouren, die teilweise zwei Etappen zusammenfassen, sowie deren Start- und Endpunkte, sind mit den grünen Pins markiert und nummeriert.



Meine Bilder

Eine Auswahl an Bildern meiner Begehung des Arnoweges

  • Arnoweg: Gams am Untersberg
    Gams am Untersberg

Weitere Bilder der einzelnen Etappen



Meine Widmung

Ich möchte meine Begehung des Arnoweg meiner geliebten Oma Maria Bergner widmen. Sie selbst war passionierte Bergsteigerin und ist im Juni 2014 leider zu früh von uns gegangen. Wir vermissen dich.

Widmung des Arnoweg an Maria Bergner




Meine Partner